Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/0/3/6/patricia-jane.com/httpd.www/blog/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 5892 richtig | Patricia Janes Blog
Vielleicht bist du nicht dafür gemacht

Vielleicht bist du nicht dafür gemacht

Theresa will gut sein. Sie hat sic fest vorgenommen ihre Leistung zu steigern. Alles soll sich ändern. Seit sie den neuen Job hat, gibt es nur noch ein Ziel: Hartnäckigkeit und Verbesserung.

Doch bereits nach wenigen Wochen fällt Theresas Leistungskurve. Ihre Energie versiegt bereits am Montag. Die Arbeiten gehen ihr schwer von der Hand. Sie wird träge und dehnt alles in die Länge.

Sie fühlt sich wie eine Wiederholungstäterin. Dabei wollte sie die Fehler vom letzten Mal keinesfalls erneut machen. Thereas Motivation verschwindet. Ängste verdängen jedes positive Gefühl.

Sie fürchtet sich wieder zu versagen. So wie die Male davor.
Theresa denkt, der Fehler liegt in ihr. Sie glaubt mit unmenschlicher Anstrengung schafft sie es irgendwann alle Anforderungen zu erfüllen.

Dabei vergisst sie einen wichtigen Punkt

Vielleicht ist diese Arbeit einfach nicht das Richtige für sie.
Vielleicht verschwendet sie ihre Energie für die falschen Dinge.

Niemand würde einen Delfin danach beurteilen wie gut er einen Berg hinaufklettern kann. Das ist einfach absurd.
Genausowenig würdest du von einer Ziege erwarten in die Tiefen des Ozeans zu tauchen.

Doch die Menschen machen diesen Fehler. Sie muten sich Aufgaben zu, die nicht ihrem Naturell entsprechen und sind enttäuscht, wenn nichts klappt.

Du kannst auch in einem Fach der Beste sein, das dir überhaupt keinen Spaß macht aber es wird dir viel schwerer fallen als bei deiner Lieblingsbeschäftigung.

Empfindest du die Stunden auf Arbeit als Einöde?
Dann bist du vielleicht einfach nicht dafür gemacht, stundenlang auf den Bildschirm zu starren, bis deine Augen rot werden.

Langweilst du dich von Montag bis Freitag?
Vielleicht bist du nicht dafür gemacht auf einem Stuhl in einem Büro zu sitzen und erst aufzustehen, nachdem der halbe Tag vorbei ist.

vielleicht-bist-du-nicht-dafu%cc%88r-gemacht-2

Vielleicht bist du nicht dafür gemacht

Wenn du merkst, dass etwas nicht läuft, solltest du dich nicht gleich selbst verurteilen. Denn wenn du dich überwinden musst und in Tagträume abgleitest, statt zu arbeiten, machst du vielleicht das Falsche.

Wie sollst du Sieger in einer Kategorie werden, die dir gleichgültig ist? Wie Freude bei einem Job empfinden, den du nur wegen des Geldes ausgewählt hast?

Sei keine Heizung, die im Winter bei offenen Fenstern auf die höchsten Stufe gedreht ist.
Vielleicht bist du am falschen Ort und solltest ganz wo anders sein. Dort, wo du deine Energie sinnvoller einsetzen kannst.

Vielleicht bist du nicht dazu gemacht, etwas zu tun, was dich ermüdet, langweilt und auslaugt.
Sondern, um etwas Großartiges zu leisten.

Beobachte deine Gedanken und Emotionen.
Fühlst du dich wohl? Bist du zufrieden mit dem was du tust?

Wenn nicht, wird es Zeit einiges zu verändern.
Lass deine Schöpferkraft nicht verpuffen. Benutze sie dazu, um dein Leben zu verändern.

  [wysija_form id=“3″] 

Bilder: Unsplash

Hier findest du meine Bücher

R.E.V.E.
Exymetrie 1. Prelude
Folge dem Pfad, der für dich bestimmt ist