Viele Menschen rennen Illusionen hinterher. Sie suchen das Glück im Außen. Befriedigung ist für sie kaufbar. In Form von Klamotten, Plasma-Fernsehern, Computerspielen, Handys, Autos, und anderem Kram. Da draußen gibt es tausend Dinge, die Genuss versprechen. Einen kurzzeitigen, vergänglichen Kick.

Denn die innere Leere vermögen all diese Dinge nicht zu beseitigen. Lediglich für eine kurze Zeit zu stopfen.
Immer wieder müssen neue Reize her, um die Löcher zu füllen.
Dies kann zu einer unendlichen, erschöpfenden Jagd werden.

Abhängigkeit von anderen

Viele Leute klammern sich an Beziehungen. Sie hängen an anderen. Ihre Launen sind abhängig von umstehenden Menschen. Sie fürchten sich davor fallen gelassen zu werden. Sie definieren sich über Bekannte, Freunde und Partner.

Sie fürchten, dass ihr Lebensgefährte sie verlassen könnte. Sie haben Angst, dass einem Familienmitglied etwas zustoßen könnte. Es bereitet ihnen Magenschmerzen, wenn sie einen Tag ohne Leute um sich herum verbringen müssen.

Auf Dauer macht dieser Zustand müde und kraftlos. Denn sie geben sehr viel Energie in all ihre Kontakte. Zeit allein zu verbringen, fühlt sich wie eine Bedrohung an.

Abhängigkeit von äußeren Werten

Viele definieren sich über ihr Spiegelbild.
Nur, wenn die Beckenknochen deutlich zu erkennen sind, fühlen sie sich schön. Nur, wenn der Bizeps unter den Shirt-Ärmeln spannt, sind sie zufrieden.

Make-Up ist eine Maske, ohne die sie nicht das Haus verlassen. Das Fitnessstudio ihre zweite Heimat. Ihr Wohlbefinden hängt von ihrem Erscheinungsbild ab. Sie sind zufrieden, wenn ihre Optik ihrer Vorstellung entspricht.

Wehe, wenn das vollkommene Bild Risse bekommt.
Dann stürzen sie in Depressionen ohne Grund und Boden. Denn nichts hat mehr Sinn für sie.

 

Wieso dein Leben viel einfach wird, wenn du diese Wahrheit verinnerlichst2

Die Wahrheit ist – All das ist vergänglich

Woher stammen diese Probleme und Ängste?
Liegt es vielleicht daran, dass du dich zu sehr an äußere Werte klammerst? Dein Glück zu sehr von Menschen, Dingen und Umständen abhängig machst?

Wenn es so ist, wirst du immer wieder hinfallen. Denn die Türme, in denen du dein Glück deponiert hast, sind instabil. Sie können bei jedem Windhauch stürzen und dich niederreißen.

Wenn du nicht mehr fallen willst, dann lass sie los.

Du bist weder die Sachen, die du besitzt. Noch der Körper, in dem du lebst. Auch nicht die Beziehungen, die du eingehst.
All das sind temporäre Dinge, die dir zur Verfügung gestellt werden, um diese Realität zu erleben.

Es sind Requisiten. Kostüme, die du anziehst. Utensilien, um Erfahrungen zu machen. Der Raumanzug des Astronauten, der einen fremden Planeten erkundet.
Nicht mehr.

Wenn du es erkennst, wird dir das Leben leichter fallen.
Denn du hältst nichts mehr fest. Schließlich gehört es dir nicht. Du leihst es dir für eine bestimmte Zeit.

Verinnerliche diese Wahrheit: Das Wichtigste gehört dir. Es war schon immer da.

Alles was wichtig ist, besitzt du schon längst.
Du kannst es nicht verlieren.
Es ist dein Inventar.

Der wahre Frieden befindet sich in dir.
Wenn du ihn findest, wird dir die äußere Welt egal sein.
Dinge werden kaputt oder verloren gehen aber statt dich aufzuregen, wirst du ruhig bleiben. Menschen werden in dein Leben treten und es wieder verlassen. Doch du wirst dich davon nicht mehr aus der Bahn werfen lassen. Dein Aussehen wird sich vielleicht verändern. Aber dein inneres Leuchten wird immer stärker.

Finde deine inneren Frieden und dein Leben wird sich ändern.

Abonniert meinen Newsletter

Abonniere meinen Newsletter und erhalte ein Gratis-Ebook mit
interessanten Tricks, die dir helfen dein Potenzial zu entfalten



3 Geheimnisse, die dich deinem Traum sofort ein Stück näher bringen  width=

Bilder: Unsplash