Kurz vor Pfingsten. Eine Woche vor Weihnachten oder einen Tag vor Ostern ist es das Gleiche.

Auf dem Band an der Kasse türmt sich der Alkohol in allen Variationen. Partysnacks liegen neben der exklusiven Schokolade. Denn ein paar besondere Tage stehen an.

Tage, auf die sich sehr viele Menschen schon seit dem Anfang des Monats freuen. Spezielle Zeiten, die eine öde Woche versüßen sollen.

Eigentlich eine schöne Auszeit vom Stress und zu viel Hektik. Doch warum braucht ihr diese Tage? Sind es die anderen Tage der Woche nicht genauso wert genossen zu werden?

Warum lebt ihr von Feiertag zu Feiertag?

Wieso hangelt ihr euch von Freitag zu Freitag und versucht von Montag bis Donnerstag nicht in einem Moor aus Langeweile, Routine und Stress zu versinken? Freizeit ist ein winziges Stück Blau am bleigrauen Wolkenhimmel.

Bald. Bald ist Wochenende.
»Dann genieße ich meinen Samstag.«
»Ich freue mich schon auf Übermorgen, da habe ich endlich Urlaub und kann machen, was ich seit Monaten geplant habe.«
»Endlich wird der Montag mal wieder erträglich. Können wir nicht öfter Pfingsten haben?«

Das Jetzt ist nicht gut genug

So etwas höre ich immer wieder. Viele Freunde projizieren ihre Wünsche auf die Zukunft. Das Jetzt ist ihnen nicht gut. Im Arbeitsalltag gibt es keine Zeit für die Erfüllung ihrer Wünsche. Sie machen Pläne, die sie in ihrer Freizeit verfolgen wollen.

Das Jetzt wird weggeschoben, weil es zu unangenehm ist. In der kurzen Mittagspause sehen sie auf die Uhr und überlegen, wieviele Stunden sie heute noch arbeiten müssen.

Hast du zu wenig Zeit für dich 2

Diese Zeit lebt ein Alter-Ego für sie aus. Es sind die unangenehmen Stunden, die Woche für Woche erfüllt werden müssen. An diesen Tagen sind sie zu erschöpft und ausgelaugt, um irgendetwas zu feiern.

Warum heben sie sich das Besondere für diese Tage auf?
Ist es nicht jeder Tag Wert gefeiert zu werden?
Auch ein normaler Montag. Viele Menschen würden sich am liebsten einen Klon erschaffen, der morgens für sie aufsteht und zur Arbeit schlurft.

Doch nicht der Montag oder irgendein anderer Tag in der Woche ist an ihrer Situation schuld. Es ist die Wahl genau so zu leben. Unsere Entscheidungen der Vergangenheit haben uns dahin gebracht, wo wir heute stehen.

Und unsere heutige Entscheidung ebnet den weiteren Weg

Es muss nicht so weitergehen. Für niemanden.
Denn wir können Dinge ändern. Situationen gerade rücken und aus einem normalen Wochentag etwas Wundervolles herausholen. Jeder Tag kein ein Feiertag sein. Es liegt an uns. Er wird so, wie wir es wollen. Wenn wir es wollen.

Finde die freie Zeit auch außerhalb deiner Freizeit

Kinder machen keinen Unterschied. Ihnen ist egal, ob heute Montag oder Pfingstmontag ist. Sie machen das Beste aus dem Tag. Sie hören auf ihre Intuition und tun was sich richtig anfühlt.
Das können wir auch. Wenn wir beginnen immer stärker auf unser Herz zu hören.

Tue mehr Dinge, die dir Freude bringen. Integriere das Gefühl des Feiertages in deinen Alltag. Mache es dir zu Gewohnheit täglich etwas zu tun, das sich richtig anfühlt.

Finde jeden Tag eine Insel für dich.
Einen Ort, an dem du sein darfst, wie du wirklich bist.

Hole das beste aus jedem Tag heraus.
Sei dankbar für die Erkenntnisse und Eindrücke jedes Wochentages.

Sammle diese Momente und häufe sie an. Finde im heutigen Tag den Urlaubsmoment für dich.
Du bist es wert ein wunderbares Leben zu führen.

Abonniert meinen Newsletter

Abonniere meinen Newsletter und erhalte ein Gratis-Ebook mit
interessanten Tricks, die dir helfen dein Potenzial zu entfalten



3 Geheimnisse, die dich deinem Traum sofort ein Stück näher bringen  width=

Bilder: Unsplash