Dinge geschehen und hinterlassen ein dumpfes Gefühl in deinem Herz? Das könnte der Ursprung vieler Enttäuschungen sein

Ich tue viel.
Sehr viel.
Nicht immer aus Liebe zur Sache.
Vieles ist kalkuliert und berechnet.

Denn ich erwarte etwas.
Es gibt Ziele, die ich erreichen will. Resultate, die ich anstrebe.
Erfolge, die ich in meiner Zukunft sehen will.

Wehe, wenn es nicht eintrifft.
Wehe, wenn etwas nicht funktioniert.
Meine Erwartungen sind hoch.

Viel zu hoch. Oftmals sinnlos.Manchmal habe ich sogar das Gefühl versagt zu haben, wenn alles in Erfüllung gegangen ist.

Das Spiel der Erwartungen…

Selbst, wenn alles eingetroffen ist.
Denn es ist nie so, wie vorhergesehen. Niemals, wie geplant.
Außerdem ist da immer noch die Zukunft.
Der nächste Tag, der wie ein unbeschriebenes Blatt auf meinem Schreibtisch liegt.

Denn meine Erwartungen an das morgen sind noch höher.
Alles, was bis heute erreicht habe, verblasst im Angesicht der Zukunft. Nichts hat Wert. Nichts Substanz.
Es vergilbt und zerfällt.

Ich erwarte etwas.
Und das ist ein riesiges Problem.
Denn nichts kann diesen Erwartungen gerecht werden.

Das ist der Ursprung vieler Enttäuschungen4

Erwartungen sind der Ursprung vieler Enttäuschungen

Sie machen uns unflexibel.
Wir halten ein eingerahmtes Bild in den Händen und werden wütend, wenn die Konturen plötzlich verlaufen.
Wir malen uns die Geschichte in unserer Fantasie aus und wenden uns enttäuscht ab, wenn wir plötzlich in einem völlig anderen Roman landen.

Denn es kommt meist anders, als wir denken

Unser Leben ist nicht starr, sondern flexibel und unberechenbar. Es nimmt unvorhersehbare Wendungen.
Immer wenn wir zu wissen glauben, was geschehen wird, treten Turbulenzen auf.

Daher ist fast jeder Plan zum Scheitern verurteilt. Erinnere dich an diese Momente in deinem Leben, als du dir im Geiste vorgestellt hast, wie etwas verlaufen sollte – nur um hinterher festzustellen, dass etwas völlig anderes passiert ist. Nichts kann uns auf die Zukunft vorbereiten, am wenigsten Erwartungen.

Fast nichts kann unsere Erwartungen erfüllen

Wenn du erkennst, dass Erwartungen dir eher schaden als dienen, kannst du auch die damit verbundenen Gefühle leichter loslassen.
Denn jedes Mal, wenn diese Seifenblase platzt, landest du unweigerlich auf dem harten Boden. Deine Haut wird von blauen Flecken und Schürfwunden übersät, wenn du dich auf deine Erwartungen verlässt.

Sie werden dich in den meisten Fällen enttäuschen und dies ist ein Segen. Denn die Ent-täuschung löst die Lüge über die vermeintliche Zukunft auf.

Lass dich nicht mehr täuschen, indem du dich zu sehr auf die Erwartung verlässt. Denn in diesem Moment projizierst du dein Bewusstsein in eine unbestimmte Zukunft.

Dabei vergisst du den Blick auf das Wesentliche zu richten. Den Augenblick, in dem dein Leben spielt.
Erwarte nichts.
Mache stattdessen das Beste aus jedem Augenblick.
Warte nicht auf etwas, sondern verwirkliche es.

Abonniert meinen Newsletter

Abonniere meinen Newsletter und erhalte ein Gratis-Ebook mit
interessanten Tricks, die dir helfen dein Potenzial zu entfalten



3 Geheimnisse, die dich deinem Traum sofort ein Stück näher bringen  width=

Bilder: Unsplash