Orientierungslos stand sie am Bahnhof.
Der Zug leerte sich. Menschen strömten an ihr vorbei. Sie hörte Wortfetzen und Ansagen. Kaffeegeruch drang in ihre Nase.

Hier war sie nun.
Angekommen in der großen Stadt, um ihr Glück zu versuchen.
Sie wollte tun, wovon sie immer geträumt hatte.

Es war Zeit ihre große Karriere in Angriff zu nehmen.
Genauso wie ihr Vorbild. Sie wollte den gleichen Weg gehen.
Denn er hatte einer anderen Person Erfolg beschert.

Sie hatte sich einen Plan zurechtgelegt. Sie wusste was zu tun war. Sie arbeitete Listen ab und legte das richtige Verhalten an den Tag.

Sie dachte immer darüber nach, was den anderen gefallen könnte. Sie änderte ihre Art zu sprechen. Ihre Mimik und Gestik.

Immer wieder dachte sie darüber nach, was sie erfolgreich machen könnte. Sie probierte aus, was gut bei den Kunden ankommen könnte. Tat Dinge, die sie bei den Kollegen sympathischer machen würden.

Ihre Persönlichkeit wurde zu einer Knetmasse, die sie formte und verbog. Sie wollte um jeden Preis erfolgreich sein.

Erfolg war für sie ein Synonym für ein erfülltes Leben. Doch statt Erfüllung fand sie Erschöpfung. Anstelle von Schönheit erwartete sie Stress. Statt einem Traum hielt ihr Alltag Trostlosigkeit für sie bereit.

warum-du-keine-karriere-anstreben-solltest-2

Ihre Karriere hatte sie innerhalb kürzester Zeit zerfressen.
Ausgehöhlt und in einen Schatten verwandelt.
Die Motivation war versiegt. Sie musste sich zwingen den Wecker morgens nicht zu zerschmettern.

Egal wie viel Kaffee sie hinunterwürgte, sie konnte die Monotonie nicht ertränken. Das, was sie wollte, war zu viel für sie. Ihr Leben sollte doch voller Glück sein, warum empfand sie nichts?

Karriere oder nicht?

Erfolg ist das, was in unserer Gesellschaft als erstrebenswert betrachtet wird. Eine erfolgreiche Karriere bedeutet, dass wir es geschafft haben.

Aber was erreichen wir dadurch?
Siehst du da draußen im Hochhaus-Dschungel so viele glückliche Gesichter? Oder ist nicht eher das Gegenteil der Fall? Burnout, Depressionen, Krankheiten stehen an der Tagesordnung.

Wo rennst du hin?

Schneller, höher, weiter.
Es geht darum produktiv zu sein und einen Beitrag zu leisten.
Doch ist es wirklich das ultimative Ziel in unserem Leben?
Oder wird uns diese Botschaft nicht so lange eingehämmert, bis wir der Karriere blind hinterherlaufen?

Überdenke deine Prioritäten

Ist beruflicher Erfolg wirklich das, was in deinem Leben zählt?
Wäre dein Leben ohne Arbeit sinnlos?
Oder hast du die Glaubenssätze bereits so stark verinnerlicht, dass du sie zu Gesetzessäulen erstarrt sind?

Egal was du in deinem Beruf leistest, in ein paar Jahren wird es nicht mehr wichtig sein.
Alles fällt irgendwann der Zeit zum Opfer.

Was erschaffst du?

Ist deine Arbeit ein Dienst am Allgemeinwohl?
Oder sinnloser Papierkram, der das Leben anderer Menschen erschwert und Bäume abholzt?
Bringt es den Leuten etwas oder schadet es ihnen vielleicht sogar?

Deine Arbeit sollte dich erfüllen.
Deine Karriere sollte dein Herz zum Singen bringen.
Tue es nicht, um des Geldes willen. Oder weil es dir Ansehen bringt.

Abonniere meinen Newsletter und erhalte ein Gratis-Ebook mit interessanten Tricks, die dir helfen dein Potenzial zu entfalten

3 Geheimnisse, die dich deinem Traum sofort ein Stück näher bringen  width=

 

Bilder: Unsplash