»Das hast du super gemacht.«
Ich lächle aber ich kann das Kompliment nicht annehmen.
Für mich war das, was ich gerade getan habe, alles andere als gut. Ich betrachte die Fehler durch ein Vergrößerungsglas. Ich hätte so vieles besser machen können.

»Du bist echt gut.«
Danke.
Ich schlage die Augen nieder und weiß nicht, was ich noch darauf erwidern soll. Mein Gesprächspartner irrt sich.
Er meint es bestimmt nicht Ernst, will einfach nichts sagen, das die Stimmung in den Keller treiben könnte.

Eine ganz schöne verzerrte Wahrnehmung, nicht wahr?
Es fällt mir schwer Komplimente anzunehmen.
Dafür nehme ich Kritik sehr Ernst. Sie klingt in meinen Ohren einfach schlüssiger, als positive Worte.

Kannst du Komplimente annehmen?

Ich bin nicht die Einzige, die Komplimente herunterspielt und negativen Aussagen eine viel größere Bedeutung beimisst.
Kennst du dieses Problem vielleicht auch?
Dies könnte ein Zeichen für ein geringes Selbstwertgefühl sein.

Warum zweifeln wir am Wert der Aussage?

Natürlich gibt es viele Menschen, die lügen. Leute, die sich einschleimen und alles sagen, um gut bei dir anzukommen.
Ihre Worte sind mit Vorsicht zu genießen.
Aber viele Menschen meinen es ehrlich, wenn sie dir etwas Gutes sagen.

Spielst du Komplimente herunter, statt dich zu freuen?

Vielleicht weil du zu schlecht von dir denkst? Aus diesem Grund glaubst du alles schlechte sofort und stehst liebenswürdigen Äußerungen kritisch gegenüber.

Wieso du keine Komplimente annehmen kannst 2

Arbeite am Selbstwertgefühl

Du bist wertvoll. Talentiert, wunderschön und großartig.
Du kannst alles schaffen.
Wenn du daran glaubst.

Aber dafür musst du herausfinden, wie du zu dir selbst stehst. Deine Reaktion auf lobende Worte zeigt dir auf welcher Skala der Selbstliebe du dich gerade befindest.

Kritik kann uns wie eine Peitsche antreiben und Höchstleistungen aus uns herauskitzeln. Tränen, Leid und Anstrengungen pflastern die Vergangenheit von heutigen Profis und Siegern. Wer nur positive Dinge hört, ruht sich schnell auf seinen Lorbeeren aus.

Aber der Fokus auf das Schlechte tut der Psyche nicht gut.
Du wirst das, was du denkst.
Dein heutiges Ich hat sich aus deinen Überzeugungen der Vergangenheit zementiert.

Willst du ein Versager sein oder der Star deines Lebens?
Dann höre auf den negativen Stimmen Nahrung zu geben.

Richte deinen Fokus auf das, was du an dir liebst. Beleuchte deine Schokoladenseiten.
Du wirst immer mehr davon entdecken, wenn du damit anfängst.

Abonniere meinen Newsletter und erhalte ein Gratis-Ebook mit interessanten Tricks, die dir helfen dein Potenzial zu entfalten

3 Geheimnisse, die dich deinem Traum sofort ein Stück näher bringen  width=

Bilder: Unsplash