Hast du dir schon einmal darüber Gedanken gemacht, warum du genau diese Kleidung anziehst, die in deinem Kleiderschrank hängt? Wieso hast du sie damals im Laden überhaupt ausgewählt?

Etwas hat dich geprägt. Damals, als du klein warst und wieder der Held auf der Kinoleinwand sein wolltest. Unbewusst hast du seine Art zu reden kopiert, seine Bewegungen nachgeahmt oder andere Dinge verinnerlicht, an die du dich heute gar nicht mehr erinnern kannst.

Pass auf, was du konsumierst

Bücher, die wir gelesen haben, Musik, die wir gehört haben, Filme, die wir gesehen haben, werden ein Teil von uns. Irgendetwas bleibt hängen und sei es ein winziges Fragment. Du bist, was du isst. Erwarte nicht dein Gewicht zu halten, wenn du dir regelmäßig Junk-Food gönnst.
Songtexte, die du dir schon über hundert Mal angehört hast, prägen deine Sicht. Ob du es zugeben willst oder nicht. Die Frequenzen, die dich täglich beschallen, hinterlassen ihre Spuren. Die Nachrichten im Fernsehen gehen nicht spurlos an dir vorbei. Selbst, wenn du behauptest Werbung würde dich nicht beeinflussen, kannst du bestimmt drei Werbe-Jingles nennen und sie mitsingen.

…denn es wird ein Teil von dir

Was wir zu uns nehmen, beeinflusst uns. Egal in welcher Form.
Nahrung, Entertainment, Musik, Internet. Gib Acht, was du konsumierst. Sieh dir die Verpackungsbeilage an und lies sie gründlich durch.

Pass auf, was du konsumierst, denn es wird ein Teil von dir 2

Wo ist unser authentisches Selbst geblieben?

Gibt es noch Menschen, die unbeeinflusst Werke erschaffen oder ahmen alle nur nach, was es schon gab und modifizieren es vielleicht ein wenig. Wo sind alle Originale hin? Gibt es noch Leute, die sich den Trends entgegen stellen und auf ihre Intuition hören?

Was willst du sein? Ein Gemisch aus bereits Dagewesenem. ein Zusammenschnitt aus Kopien? Oder eine Neuerfindung deiner Selbst, völlig frei von der Prägung des Alltags?

Wenn wir etwas ändern wollen, müssen wir zuallererst uns selbst verändern. Dies können wir nur, wenn wir aufhören alles zu konsumieren, was die Medien uns anbieten, wenn wir hinterfragen, statt zu allem Ja zu sagen.

Minimalismus auf allen Ebenen bringt uns zurück zu uns selbst. Brauchen wir diese Rollenbilder da draußen überhaupt oder sind sie nicht maßlos überholt?

Lebe so, dass du nichts bereust. Mache die bewusst, welche Prägungen und anerzogenen Handlungen und Reaktionen nicht zu dir gehören. Ziehe sie aus, wie alte Kleidung, die du nicht mehr brauchst.

Abonniere meinen Newsletter und erhalte ein Gratis-Ebook mit interessanten Tricks, die dir helfen dein Potenzial zu entfalten

3 Geheimnisse, die dich deinem Traum sofort ein Stück näher bringen  width=

Bilder: Unsplash