Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/0/3/6/patricia-jane.com/httpd.www/blog/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 5892 Wahl | Patricia Janes Blog
Warum du nicht nur vorgebene Optionen wählen solltest

Warum du nicht nur vorgebene Optionen wählen solltest

1,2 oder 3.
Wähle gut.
Denn nur die richtige Antwort bringt dir Punkte.

Doch was, wenn keine der drei Optionen die richtige für dich ist? Sondern 4,5 oder 27?

Im Laufe unseres Lebens müssen wir viele Entscheidungen treffen.
Studium oder Ausbildung? Wirtschaftswissenschaften oder etwas mit Medien? Wg oder Studentenwohnheim?
Miete oder Haus auf Kredit?

Oftmals hadern wir zwischen diesen Varianten. Dabei kommt es oft vor, dass sich keine der angebotenen Möglichkeiten richtig anfühlt.

1,2 oder 3?

Wir wählen etwas, was einigermaßen stimmig ist und ziehen los. Doch dabei werden nur wenige glücklich.

Denn was wir oftmals übersehen, sind die Türen außerhalb unseres Wahrnehmungsbereiches.
Viele Menschen machen etwas, weil es ihre Eltern schon so gemacht haben. Oder weil der Freundes- und Bekanntenkreis es tut.

Weil sie es nicht anders kennen.
Dabei gibt es außerhalb des Tellerrandes so viele Möglichkeiten.

Optionen, die sich auf den ersten Blick gar nicht erschließen.
Türen, die von der Angst versperrt werden.
Der Angst vor dem Versagen, vor dem Neuen und Unbekannten. Der Angst anders zu sein.

Nicht immer ist alles schlecht, was die anderen tun.
Sie können dich inspirieren.
Aber lass dich nicht von ihnen klein halten.

Es gibt mehr, als wir auf den ersten Blick erkennen

Sieh dich um. Viele ältere Menschen bereuen es, den sicheren Weg gegangen zu sein. Wenn sie die Zeit zurückdrehen könnten, würden sie vieles anders machen – ihrer inneren Stimme folgen.

Arzt zu werden, weil du aus einer Familie von Ärzten stammst, mag dir viel Ansehen bringen. Aber willst du es oder wollen es deine Eltern?

Bäckereifachverkäufer oder Kellner zu werden, weil es keine anderen Arbeitsplätze in deinem Dorf gibt, ist eine sichere Nummer. Aber nicht, wenn du hungrig nach Abenteuern bist.

Warum du nicht nur vorgegenen Optionen wählen solltest 2

Bis Ende 20 zu heiraten und Kinder zu kriegen, mag für deine Kommilitonen der richtige Weg sein aber nicht unbedingt für dich. Nicht, wenn du dich danach sehnst die Welt zu erkunden.

Gib dich nicht mit etwas zufrieden, was sich falsch anfühlt

Nicht, wenn du mehr willst, als dir Option 1,2 oder 3 bieten.

Andere Optionen zu erschließen, erfordert Mut.
Es kann passieren, dass dich die Leute wie einen Alien anstarren. Es kann sein, dass viele Menschen dich nicht verstehen werden.

Doch letztendlich geht es um dich.
Um dein Leben.
Gib dich nicht mit dem zufrieden, was dir von anderen Menschen oder Instanzen vorgegeben wird. Systemkonformität macht niemanden glücklich.

Tue nur das, was sich in deinem Herzen richtig anfühlt.
Es gibt so viel mehr, als diese wenigen Möglichkeiten.
Finde das, was dich erfüllt.

Abonniert meinen Newsletter
[wysija_form id=“3″]

Bilder: Unsplash

Graut es dir vor Entscheidungen? Es gibt einen Weg

Graut es dir vor Entscheidungen? Es gibt einen Weg

Die Reisen in die alten Zeiten braucht sie wie Sauerstoff. Sie muss sich erinnern und die Vergangenheit immer wieder durchspielen.

Vor allem die Momente, in denen sie vor großen Entscheidungen stand. Eine davon lässt sie bis heute nicht los. Dabei sind über 7 Jahre vergangen.

Sie musste aussuchen. Zwischen ihrer bestehenden Beziehung und einem anderen Mann. Nächtelang quälte sie diese Frage. Sie hat die Entscheidung so lange wie möglich von sich geschoben.

Schließlich wählte sie. Doch nicht weil sie wollte. Die Umstände zwangen sie dazu. Nun bereut sie, was sie damals getan hat. Die Vergangenheit holt sie ein und sie fragt sich was geschehen wäre, wenn sie sich anders entschieden hätte.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Es gibt Millionen Türen durch die wir gehen können. Manchmal fällt es leicht die Klinke herunterzudrücken aber oftmals versuchen wir in jedes Schlüsselloch zu blicken und die möglichen Folgen des nächsten Schritte abzuwägen.

Er weiß nicht was er will. Aus diesem Grund entscheidet er sich selten. Er lässt sich vom Strom mitreißen. So kann ihm nichts passieren.

Denn er hat Angst vor verpassten Chancen. Furcht vor Entscheidungen, die ihm ein Messer ins Herz stoßen könnten.
Also wirft er eine Münze in die Luft und lässt höhere Mächte entscheiden.

Jede Entscheidung tötet 1000 andere

Aus diesem Grund fällt es vielen Menschen so schwer. Sie stehen an Weggabelungen und wissen nicht, ob sie nach links oder rechts gehen sollen.

Fühlst du dich auch oft zu schwach, um zwischen den Optionen zu wählen? Zögerst du Entscheidungen bis zur Deadline hinaus?

Wenn du erkennst, dass du einen großen Bogen um Entscheidungen machst und sie so lange wie du kannst, vor dir her schiebst, solltest du inne halten. Denn du sitzt in der Entscheidungs-Falle.

Die Unfähigkeit Entscheidungen zu treffen, wurzelt tief.
Vieles liegt im Unterbewusstsein vergraben und macht sich nun als Angst bemerkbar. Aber du kannst dich befreien, wenn du deine Muster erkennst.

Graut es dir vor Entscheidungen? Es gibt einen Weg 2

Spiele alle Möglichkeiten durch

Wenn es wieder so weit ist und du vor drei Toren stehst, dann stelle dir alle Optionen vor. Gehe im Geist durch die Tore und male dir aus, was geschehen könnte.

Sie wird die Situation in deinem Kopf real und du kannst spüren, welcher Weg sich am besten anfühlt.

Erinnere dich an das Gefühl positiver Entscheidungen

In deinem Leben hast du dich bereits 1000 mal entschieden. Es gab unschöne Momente auch wunderbare Dinge, die du durch eine beherzte Wahl in Gang gesetzt hast.

Erinnere dich an das befreiende Gefühl, als du dich beim letzten Mal für eine konkrete Variante deiner Zukunft entschieden hast. Zudem ist keine Entscheidung für die Ewigkeit. Wenn dir die Wahl nicht gefällt, kannst du etwas ändern.

Verfeinere deine Intuition

Entscheidungen zu treffen, ist wie durch einen Nebel zu waten. Nicht immer ist es eindeutig, wohin der Weg uns führt. Aber du besitzt die Gabe der Intuition. Dein Bauchgefühl hat dir schon in vielen Situation geholfen.

Fange wieder an stärker darauf zu hören. Deine Intuition ist wie ein Kompass. Er wird dich führen, wenn Logik und Verstand versagen.

Gehe Risiken ein

Es gibt keine schlechten Entscheidungen. Die Entscheidungsschwäche wird häufig von der Angst getriggert die falsche Wahl zu treffen. Die Furcht vor den negativen Konsequenzen lähmt viele Menschen.

Doch es lohnt sich mutig zu sein. Sieh es als Herausforderung die Angst zu besiegen. Lass sie nicht dein Leben dominieren.
Wenn du immer nur wartest, bis die Umstände eine Entscheidung für dich treffen, wirst du nicht glücklich.

Sei mutig und triff Entscheidungen, trotz der möglichen Risiken.
Du wirst daran wachsen und weiter kommen, als du es dir erträumt hast.
Dort wo unsere Ängste liegen, verstecken sich auch unsere Potenziale.
Lass deine Wahl nicht mehr zur Qual werden, sondern zu einem Schritt, der dich deinem Ziel näher bringt.

 [wysija_form id=“3″] 

Bilder: Unsplash & Splitshire